Hallo! Ich bin Franziska Bartels (geb. Neukirch).

Ich bin Psychologische Psychotherapeutin mit der Fachkunde Verhaltenstherapie. Auf der Grundlage einer vertrauensvollen Arbeitsbeziehung passe ich die Psychotherapie individuell an Ihre Bedürfnisse an. Mein Fokus liegt auf der ganzheitlichen Gestaltung von Therapien und einem tiefen Verständnis für Sie und Ihre Herausforderungen. Ich sehe mich als Wegbegleiterin, die ein Stück Ihres Weges mit Ihnen geht und nach einer gewissen Zeit nicht mehr notwendig ist. Gemeinsam mit Ihnen möchte ich langfristige Lösungen für die Schwierigkeiten Ihres Alltags finden und mich damit „überflüssig“ machen.  

Ausbildung und berufliche Erfahrungen

Nach meinem Abitur und einem Jahr als Au Pair in Boston (USA) habe ich in Göttingen Psychologie studiert. An der biologischen Fakultät habe ich meinen Master of Science in Psychologie abgeschlossen. Im Anschluss an mein Studium habe ich die Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin absolviert und bin seit 2016 approbierte Psychologische Psychotherapeutin mit der Fachkunde Verhaltenstherapie.

Bereits während meines Studiums habe ich in der Kinder- und Jugendpsychiatrie gearbeitet. Später konnte ich in der Akutpsychiatrie wertvolle Erfahrungen in der Behandlung von Menschen in suizidalen Krisen sammeln. Im Rahmen meiner Weiterbildung habe ich ambulante Patienten mit den unterschiedlichsten psychischen Schwierigkeiten (Depression, Angsterkrankungen, chronische Schmerzstörung, Essstörung, Persönlichkeitsstörungen) behandelt.

Nach meiner Approbation als Psychologische Psychotherapeutin habe ich in Hamburg in einem medizinischen Versorgungszentrum gearbeitet. Dort führte ich ambulante Einzel- und Gruppentherapien durch. Bevor es mich nach Ellwangen zog, reiste ich für ein Jahr durch die Welt und konnte viele wertvolle Erfahrungen sammeln. Von 2018 bis Juni 2019 habe ich in der St. Anna-Virngrund-Klinik Ellwangen mit Patienten mit chronischen Schmerzen gearbeitet. Seit Oktober 2018 behandle ich Patienten in meiner Privatpraxis für Psychotherapie.

Fortbildungen

Um Patienten eine umfassende und dem aktuellen Stand der Wissenschaft angepasste Psychotherapie bieten zu können, bilde ich mich kontinuierlich fort. Aktuell befinde ich mich in der Weiterbildung zur Schematherapeutin und mache eine weitere Fortbildung zu ACT.

Die Schematherapie ist eine Weiterentwicklung der kognitiven Verhaltenstherapie. In ihr wird der Einsatz kognitiver, erlebnisaktivierender und handlungsbezogener Techniken verbunden um sich immer wiederholende, nicht hilfreiche Verhaltens- und Denkmuster zu durchbrechen.

Das Ziel von ACT (Acceptance and Commitment Therapy) ist eine psychische Flexibilität. Der Mensch soll ein möglichst großes Spektrum an Verhaltensweisen haben, um gut mit den Schwierigkeiten des Lebens umzugehen. Ein Kernkonzept von ACT ist Achtsamkeit: die bewusste, nicht wertende Aufmerksamkeit im Moment.